Adventsgottesdienst am Mittwoch, den 20.12.2018

Wir sagen euch an den lieben Advent.

 

Ein fester Termin im Schulkalender der GHS – Bergneustadt ist der Adventsgottesdienst. Am Mittwoch den 20.12.2017 um 8 Uhr war es wieder soweit, circa 150 Schülerinnen und Schüler der Hauptschule Bergneustadt,  Lehrerinnen und Lehrer und Eltern suchten die St. Stephanus  Kirche auf, um gemeinsam einen ökumenischen Gottesdienst zu feiern. Der Gottesdienst wurde durch zahlreiche Beiträge der Schülerinnen und Schüler unter Leitung von Frau Lammerich und Frau Urban äußerst lebendig und modern gestaltet. Ein besonderer Dank gilt Pfarrer Dietrich Schüttler (evangelische Kirchengemeinde Bergneustadt) und Kaplan Klaus Gertz  (Seelsorgebereich Oberberg Mitte), dass sie den Schülerinnen und Schüler diese besinnliche Zeit ermöglicht haben .

 


Interkulturelle Unterstützung – Schulen arbeiten zusammen

 

Auch in diesem Jahr unterstützen uns Schülerinnen und Schüler des  Wüllenweber Gymnasiums wieder bei der Einzelförderung von Schülerinnen und Schüler unserer Schule, die erst seit kurzem in Deutschland leben und die deutsche Sprache lernen müssen.

 

Diese Unterstützung findet mit diesem Schuljahr bereits das dritte Mal statt und ist ein großer Erfolg. Dieses Jahr haben sich 34 Gymnasiasten gemeldet und unterrichten 18 unserer Schülerinnen und Schüler. Dazu setzen die Schüler des Gymnasiums ehrenamtlich eine Freistunde pro Woche ein. Die Schüler unserer Schule laufen bis zu zwei Mal pro Woche ins Gymnasium, um dort dann eine Einzelstundenförderung zu erhalten. Auf diese Weise lernen sich die Schüler kennen, verstehen und werden im Deutschlernen unterstützt.

 

Den Startpunkt setzt ein Seminar für die Schüler des Gymnasiums an unserer Schule. Ziel ist es, dass sich alle kennenlernen, Ziele und Methoden besprochen werden und gemeinsam gestartet wird. In Spielen und ersten Sprachübungen ist das Kennenlernen einfach und macht Spaß. Besondern viel Freude hatten alle Schüler und Schülerinnen als alle in einer neuen Sprache Sätze zu sprechen gelernt haben: Es wurde sich vorgestellt auf Farsi, Arabisch, Rumänisch, Griechisch, Türkisch, Kurdisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Deutsch und Englisch.

 

Geleitet wurde das Seminar von Frau Veit, Frau Kut und Frau Ley. Unterstütz hat außerdem die Praktikantin Nadine Schneider.

 


Besuch beim Amtsgericht Gummersbach

„Im Namen des Volkes ergeht folgendes Urteil“, das war das Schlagwort des Gerichtsbesuchstages am 24.11.17 der Schülerinnen und Schüler der Rechtkunde AG. Nach einer Vorbereitung von ca. 3 Monaten fand die AG hier ihren Höhepunkt. Zunächst gab Herr Dr. Sommer, der Leiter der AG, eine kurze Einführung über die Abläufe, Sitzordnung und das gewünschte Verhalten im Amtsgericht Gummersbach. Im Laufe des Tages nahmen die Schülerinnen und Schüler an fünf Sitzungen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten, zum Beispiel Alkohol am Steuer, unerlaubter Besitz von Betäubungsmitteln, teil. Im Anschluss bestand für die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, den Richterstuhl Probe zu sitzen oder das Beratungszimmer aufzusuchen. Für den stellvertretenden Schulleiter Herrn Dahlmann und die Schülerinnen und Schüler war dieser Tag sehr interessant und aufschlussreich.


 Besuch des Theaterstücks "Wir waren mal Freunde"

Am Freitag, den 24.11.2017 war das Ensemble Radiks mit der mobilen Theaterproduktion "Wir waren mal Freunde" in Bergneustadt zu Gast. Alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 8, 9 und 10 besuchten das Theaterstück, in dem es um Respekt, Fremdenfeindlichkeit und Freundschaft geht. Entlang von Fragen wie : "Wie bringen wir in einer multikulturellen Gesellschaft die Vorstellungen, Ansichten und Meinungen verschiedener Kulturen friedlich zusammen?" oder "Respekt und Toleranz sind die Grundpfeiler einer bunten Gesellschaft: Wie begegnet man Menschen, die andere Ansichten haben?" spielte das 2- Personen-Ensemble eine interessante und unterhaltsame Kriminalgeschichte , in welche die Zuschauer zum Teil mit einbezogen wurden. Da sich das Stück in Sprache und Darstellung sehr an der Alltagswelt der Jugendlichen orientierte, waren die Schülerinnen und Schüler gebannt bei der Sache.

Der Besuch des Theaterstückes war nur möglich durch einen Zuschuss der Stadt Bergneustadt, der mit dem Einsatz des Bergneustädter Bürgermeisters Herr Holberg bei der Veranstaltung "Fünf Jahre Netzwerk gegen Rechts- Grundwerte einer zivilisierten Gesellschaft" verbunden war.


Teilnahme am Projekt „Be smart - don´t start“

 

Die Teilnahme an dem Projekt „Be smart – don´t start“ war für uns als Klasse 7a der Hauptschule Bergneustadt sofort klar. Gerade bei uns an der Schule gilt das Rauchen leider in den höheren Klassen als besonders „cool“. Für uns als Klasse war daher klar, dass wir nicht nur erfolgreich an dem Projekt teilnehmen wollen, sondern darüber hinaus noch etwas Kreatives gegen das Rauchen leisten möchten.

 

Nach kurzer Phase der Ideensammlung war klar, wir drehen ein Video. Mit unserem Mitschüler Malik, der auch das Video selbst geschnitten hat, haben wir das Glück jemanden in der Klasse zu haben, der echt Ahnung vom Videodreh hat. Somit konnte uns nichts mehr aufhalten.

 

Die Vorbereitungen für den Videodreh gingen dank der überaus engagierten Mitarbeit der ganzen Klasse super schnell. Alle packten mit an und jeder hat ganz nach seinen Ansprüchen eine Aufgabe bekommen. Da wir eine integrative Lerngruppe sind, das heißt auch Schüler in unserer Klasse sind, die eine Lernbehinderung haben und zusätzlich noch Schüler in unserer Klasse sind, die kein deutsch sprechen können, hatten wir einige Herausforderungen zu bewältigen. Aber eins war für uns klar, jeder macht mit und jeder bekommt ganz seinem Können entsprechend eine Aufgabe für den Dreh.

 

Das Video war dann nach nur einer Generalprobe im Kasten. Jetzt hatte Malik, unser Spezialist für Videos, noch eine Menge Arbeit vor sich. Aber er setzte sich sofort zuhause ans Video und schon nach kurzer Zeit hatten wir das fertige Video. An dieser Stelle danken wir ihm nochmals für seine unglaublichen Fähigkeiten!

 

Wir hoffen, wir können vielen weiteren Schülern mit unserem Video zeigen, welche dramatischen Folgen das Rauchen bei Kindern und Jugendlichen haben kann. Ganz besonders möchten wir klar machen, dass man auch ziemlich cool sein kann ohne Kippe am Zahn. Das beste Beispiel sind ja wohl wir als Klasse. ;-)

 

Rauchfrei und trotzdem ziemlich cool.

 

 

 

Eure Klasse 7a

 

 

 


Schulsani- Wochenende 2017

12 SSD-Gruppen aus dem gesamten Landesverband Nordrhein trafen sich am vergangenen Wochenende (16.09. – 17.09.2017) zum diesjährigen Schulsaniwettbewerb im HdJ.

 

Flankiert von einer Rahmengeschichte, durften die gut 90 Schulsanis an 16 Stationen fleißig Punkte sammeln. In diesem Jahr ging es übrigens um Jim Bombt-rum, Diktator von Aerokon, der mithilfe eines Supercomputers beabsichtigte große Finanzströme auf sein Konto umzuleiten, was es natürlich seitens der Schulsanis zu verhindern galt.

 

Die Erste Hilfe stand hier wie immer im Vordergrund, aber auch andere Bereiche sind nicht gerade zu kurz gekommen. So durften die Jugendlichen beispielsweise eine Flagge nähen, diverse Streitigkeiten unter Brüdern schlichten, Gold schürfen und sich um einen verliebten Jugendlichen kümmern …

 

Das Wetter war uns auch in diesem Jahr wieder beinahe wohlgesonnen, sodass es während des Wettbewerbs lediglich ein paar kürzere Schauer gab und beim abendlichen Grillen niemand nass werden musste. Mit vielfältigen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung verabschiedete sich dann der Samstag.

 

Nach der Siegerehrung am Sonntag und einem Abschied mit dem Versprechen uns im nächsten Jahr wiederzusehen machten sich alle Schulsanis müde und zufrieden auf den Heimweg.

 


Klasse, wir singen

Die Schüler/innen der Klasse 5a der GHS Bergneustadt nahmen am Projekt "Klasse, wir singen" teil. Gemeinsam mit anderen Schulkindern sangen die Schülerinnen und Schüler in der Kölner Lanxess-Arena Lieder, die im Musikunterricht einstudiert wurden.

Es hat richtig Spaß gemacht!


Bergneustädter Nachtlauf

 

Am 08.09.2017 fand der 37. „Bergneustädter Sparkassen-Nachtlauf“ statt. Auch in diesem Jahr nahmen viele unserer Schülerinnen und Schüler erfolgreich am Bergneustädter Nachtlauf teil. Über eine Distanz von 2,3 km hatten die Schülerinnen und Schüler sichtlich Spaß und motivierten sich gegenseitig.

 

Die Gemeinschaftshauptschule Bergneustadt bedankt sich bei allen Läufern.

 


Schulfest "Tag der bunten Vielfalt"

 

Am Freitag, den 09.06.2017 fand unser diesjähriges Schulfest statt. Schüler, Eltern und weitere Gäste konnten sich an diesem Tag an verschiedenen Aktionen und Vorführungen erfreuen, die die Schüler/innen vorbereitet hatten. So gab es z.B. ein Sockentheater, welches die Klasse 6a mit selbstgebastelten Sockenpuppen aufführte. Beim Länderquiz der Klasse 9b konnten Schüler und Lehrer ihr Wissen unter Beweis stellen und im Cafe der Klase 10c gab es neben Kaffee und Waffeln die Möglichkeit, Brettspiele zu spielen. Großer Andrang herrschte den ganzen Vormittag über auch am Henna-Stand, wo man sich Hände und Co. verzieren lassen konnte. Für das leibliche Wohl war unter anderem mit mit Cocktails, Pizza oder gebrannten Mandeln bestens gesorgt.

 


Ausflug ins Neanderthalmuseum

 

Die Hauptschule geht auf Tuchfühlung mit Neanderthalern

 

Am Freitag den 10.03.2017 war es endlich soweit. Die Klassen 6a und 6b der Hauptschule Bergneustadt besuchten im Rahmen des Geschichtsunterrichts zum Thema Steinzeit das Neanderthal Museum in Mettmann. Begleitet wurden die Klassen von den jeweiligen Klassenlehrern Frau Klinkenberg, Herr Reer und Frau Pätzold.

 

Nach wochenlangem Regen brachte uns nun der Bus bei strahlendem Sonnenschein von der Hauptschule bis nach Mettmann ins Museum. Was für ein Glück! Denn neben einer wirklich tollen Führung durch das Museum haben wir auch den Workshop „Auf der Jagd“ gemacht, der draußen statt fand. Wie die richtigen Neanderthaler, die Jäger und Sammler waren, mussten dann auch die Schüler selbst mit Speeren auf Bisons (natürlich keine echten) werfen. Und siehe da, in einigen Schülern steckt wohl immer noch ein bisschen Neanderthaler, so talentiert wie sie waren.


Hauptschule siegt beim Fußball-Turnier

„Fair bringt mehr“

 

Am 09. November fand in unserer Sporthalle zum 2. Mal ein Fußball-Turnier für die Jahrgangsstufen 9 der Bergneustädter Schulen statt. Dabei standen Fairness, Respekt und Weltoffenheit im Mittelpunkt. Es spielten je 3 Mannschaften des Gymnasiums und der Realschule und eine unserer Schule nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“.

 

Seitens des Veranstalters (Wüllenweber-Gymnasium) wurde nach dem Turnier bestätigt, dass alle Mannschaften und Zuschauer respektvolles und faires Verhalten zeigten.  Die positive Atmosphäre konnten alle Anwesenden während des gesamten Turniers bemerken.

 

Für die Hauptschule spielten folgende Mädchen und Jungen mit Herkunft aus 8 verschiedenen Nationen:

 

Amiri Fawad, Hasan Chasan, Bünyamin Ersoy, Samadi Reza, Ibrahim Mutlu, Spiros Nikakis, Philipp Schkirow, Mohammad Al-Khalid, Tusem Ardic, Masoud Ibrahimi, Dawid Wesolowski und Fabienne Marie Kawczyk.

 

Alle unsere Spielerinnen und Spieler zeigten, dass kurze, laufintensive Spieleinsätze mit häufigen Auswechslungen, nicht nur Fairness innerhalb der Mannschaft bedeuten, sondern auch sportlich zum Erfolg führen: Nach 4 Siegen und 2 Remis hatte das Team der Hauptschule die meisten Punkte.

 

Nach Auswertung aller Leistungen nach 4 Kriterien (s. unten) erreichten die Hauptschüler den 1. Platz.

 

Gratulation und weiter so!

 

Tabelle

 

Platzierung

Klasse

Turniersieg

Kreativität

Nationalität

Fairness

Gesamtpunkte

1

GHS

10

8

10

10

38

2

WWG 9c

9

9

7

9

35

3

RS 9b

5

10

10

9

34

4

WWG 9b

6

9

8

9

32

5

RS 9c

8

7

7

9

31

6

RS 9a

4

8

9

9

30

7

WWG 9a

7

6

7

9

29

 

 

 

Sporttag am 14.01.2015!

Am Mittwoch stellen alle Schüler ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis. Viel Erfolg!


Aktion "Gegen Rassismus"
Aktion "Gegen Rassismus"